Fitness.de: Dein Fitness Online Shop Fitnessgeräte für zu Hause
  • Von Experten getestete Produkte
  • Kostenloser Versand & Rückversand
  • 0% Finanzierung
Internet World Business Shop Award 2014 fitness.de
Mein Warenkorb

Warenkorb 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)


§1 Geltungsbereich

Unsere nachfolgenden Allgemeinen Geschäftbedingungen gelten ausschließlich für alle Geschäftsbeziehungen zwischen uns und den Kunden in ihrer jeweils zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.
Abweichende, entgegenstehende, oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen von Unternehmern, werden, selbst in Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird durch uns ausdrücklich zugestimmt.

Ein Austausch oder eine Reparatur defekter Geräte kann immer nur bis Bordsteinkante geliefert werden. Ebenfalls gilt dies bei Abholungen, diese können ebenfalls nur ab Bordsteinkante von der Partner-Spedition abgeholt werden. Eine Ausnahme bei Bestellung mit Anlieferung bis zum Aufstellort kann nicht gewährt werden.



§ 2 Begriffsbestimmungen

  • "Verbraucher" im Sinne dieser Geschäftsbedingungen ist jede natürliche Person, die mit uns zu einem Zwecke in Geschäftsbeziehung tritt, der weder ihrer gewerblichen, noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB)
  • "Unternehmer" im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, die mit uns in Geschäftsbeziehung treten, die in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen Tätigkeit handeln (§ 14 BGB). Unternehmer, die nicht in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen Tätigkeit handeln, geltend ebenfalls als Verbraucher in Sinne dieser Geschäftsbedingungen.
  • "Kunden" im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind sowohl Verbraucher, als auch Unternehmer.


§ 3 Zustandekommen des Vertrages/ Speicherung des Vertragstextes

Nachfolgende Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Internetshop.
Die Präsentation der Waren in unserem Internetshop stellt kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar, sondern nur eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden, Waren zu bestellen. Der Kunde gibt mit der Bestellung der gewünschten Ware ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.
Bei Eingang einer Bestellung in unserem Internetshop gelten folgende Regelungen:

Der Kunde gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Internetshop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft. Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:

  • Auswahl der gewünschten Ware
  • Bestätigen durch Anklicken des Buttons "In den Warenkorb"
  • Prüfung der Angaben im Warenkorb
  • Bestätigung der Auswahl durch Klick des Buttons "Zur Kasse"
  • Eingabe Ihrer persönlichen Daten/Klicken des Buttons "Weiter"
  • Prüfung der Versandadresse/Auswahl der Versandart
  • Klicken des Buttons "Weiter"
  • Prüfung der Rechnungsadresse/Auswahl der Bezahlart/Akzeptanz der Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen
  • Anklicken des Buttons "Weiter"
  • Komplettübersicht der Bestellung
  • Verbindliche Absendung der Bestellung durch Anklicken des Buttons "jetzt kaufen"

Ihre Bestelldaten werden zur Zahlungsabwicklung an den Payment-Service-Provider Payone bzw. RatePay geleitet.

Der Kunde kann vor dem verbindlichen Absenden der Bestellung durch Betätigen des Buttons "jetzt kaufen" seine Bestellung jederzeit entweder durch Schließung des Internet-Browsers abbrechen oder durch Entfernung der Produkte im Warenkorb abändern. Wir bestätigen den Eingang der Bestellung unmittelbar durch eine automatisch generierte E-Mail. Diese stellt noch keine Annahme des Angebots dar. Die Annahme des Angebots erfolgt schriftlich, in Textform oder durch Übersendung der bestellten Ware.

Bei Bestellung über unseren Internetshop sind wir berechtigt, das in der Bestellung liegende Vertragsangebot des Kunden schriftlich oder in Textform oder durch Übersendung der bestellten Ware innerhalb von einer Woche anzunehmen. Nach fruchtlosem Ablauf der Wochenfrist gilt das Angebot als abgelehnt.
Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit auch unter (www.fitness.de/agb) einsehen.



§ 4 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit

  • Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile. Versandkosten sind bei Lieferung innerhalb des Gebiets der Bundesrepublik Deutschland, ab einem Bestellwert von 45 EUR, inbegriffen. Bis zu einem Bestellwert von 45 EUR kostet der Versand, pro Bestellung 4,50 EUR. Für den Versand in Österreich und in die Schweiz berechnen wir folgende Versandkosten, abhängig vom Gesamtgewicht der Bestellung.
  • Die Zahlungsabwicklung erfolgt über den Payment-Service-Provider Payone bzw. RatePay.
  • Der Kunden hat die Möglichkeit der Zahlung per Vorkasse (Überweisung), per Kreditkarte (VISA, Mastercard,) per PayPal, per Lastschrift, Rechnung, Finanzierung oder per Sofortüberweisung vorzunehmen.
  • Hat der Kunde die Zahlung per Vorkasse oder PayPal, Sofortüberweisung gewählt, so verpflichtet er sich den Kaufpreis unverzüglich nach Vertragsabschluss zu zahlen. Im Falle der Zahlung per Lastschrift werden wir unverzüglich nach Vertragsabschluss einen Lastschrifteneinzug vornehmen. Im Falle der Zahlung per Kreditkarte erfolgt die Belastung Ihres Kontos (sofort), spätestens am Versandtag.
  • Der Unternehmer hat während des Verzugs die Geldschuld in Höhe von 8 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu verzinsen. Gegenüber dem Unternehmer behalten wir uns das Recht vor, einen höheren Verzugszinsschaden nachzuweisen und geltend zu machen.
  • Der Unternehmer hat ein Recht zur Aufrechnung nur, wenn seine Gegenansprüche unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind.


§ 5 Gefahrenübergang/Lieferzeit/Lieferung

  • Sofern wir dies nicht anderweitig deutlich angegeben haben, sind alle von uns angebotenen Artikel sofort versandfähig.
  • Wir versenden die Ware nicht vor Zahlungseingang.
  • Ist unser Kunde ein Verbraucher, so geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache auch beim Versendungskauf erst mit Übergabe der Sache an den Käufer auf diesen über.
  • Ist der Käufer Unternehmer geht das Risiko und die Gefahr der Versendung über, sobald die Ware an den von uns beauftragten Logistikkooperationspartner übergeben worden ist. Bei Unternehmer behalten wir uns das Recht vor, sollten wir eine Lieferzeit aus nicht von uns zu vertretenden Gründen, nicht einhalten können, eine neue angemessene Lieferfrist zu bestimmen. Der Kunde ist von uns unverzüglich zu informieren. Wir sind insoweit berechtigt vom Vertrag zurückzutreten, sofern der bestellte Artikel auch innerhalb dieser neuen Lieferzeit nicht verfügbar ist. Eine evtl. erbrachte Gegenleistung werden wir unverzüglich zurückerstatten.
  • Die Anlieferung der bestellten Ware erfolgt nicht bis an den Verwendungsort, sondern lediglich bis zur Bordsteinkante davor.


§ 6 Eigentumsvorbehalt

  • Ist der Kunde Unternehmer, so behalten wir uns das Recht an der Ware bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung vor. Wenn der Wert der Vorbehaltsware, die zur sichernden Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung um 10 % übersteigt, sind wir allerdings zur Freigabe der Vorbehaltsware verpflichtet.
  • Bei Verbrauchern behalten wir uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.
  • Bei Unternehmern ist der Kunde berechtigt, die Ware im ordentlichen Geschäftsgang weiterzuveräußern. Der Unternehmer tritt bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des Rechnungsbetrages ab, die ihm durch die Weiterveräußerung gegen einen Dritten erwachsen. Wir nehmen die Abtretung an. Nach der Abtretung ist der Unternehmer zur Einziehung der Forderung ermächtigt. Wir behalten uns allerdings vor, die Forderung selbst einzuziehen, sobald der Unternehmer seiner Zahlungsverpflichtung nicht mehr ordnungsgemäß nachkommt und in Zahlungsverzug gerät.


§ 7 Gewährleistung

  • Bei Verbrauchern verjähren Gewährleistungsansprüche für Neuwaren in zwei Jahre ab Ablieferung der Ware.
    Im Übrigen bestimmt sich bei Verbrauchern die Gewährleistung nach den gesetzlichen Regelungen.
  • Bei Unternehmern verjähren Gewährleistungsansprüche die nicht auf Schadenersatz gerichtet sind, in einem Jahr ab Ablieferung der Ware.
  • Unternehmer müssen die Ware unverzüglich auf Qualitätsabweichungen und Mängel untersuchen und uns erkennbare Mängel innerhalb einer Frist von einer Woche ab Empfang der Ware schriftlich anzeigen. Unterlässt der Unternehmer dies, so ist die Geltendmachung des Gewährleistungsrechts ausgeschlossen. Verdeckte Mängel sind uns innerhalb einer Frist von 1 Woche ab Entdeckung schriftlich anzuzeigen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung der Mängelanzeige. Den Unternehmer trifft die volle Beweislast für sämtliche Anspruchsvoraussetzungen, insbesondere für den Mangel selbst, für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels und für die Rechtzeitigkeit der Mängelrüge.


§ 8 Haftungsbeschränkung

Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen beschränkt sich unsere Haftung sowie die unserer Erfüllungsgehilfen auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden. Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen von nicht vertragsmäßigen Pflichten, durch deren Verletzung die Durchführung des Vertrages nicht gefährdet wird, haften weder wir, noch unsere Erfüllungsgehilfen. Vertragswesentlich ist eine Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrage überhaupt ermöglicht und auf deren Einhaltung der Käufer regelmäßig vertrauen darf.
Unsere Haftung nach dem ProdHaftG und aus Garantie bleibt hiervon unberührt. Weiter gelten die Haftungsbeschränkungen nicht bei uns zurechenbarer Körper- und Gesundheitsschäden oder bei Verlust des Lebens des Kunden.



§ 9 Rücksendekostenvereinbarung, Widerrufsbelehrung

Vereinbarung über die Kostentragung: Machen Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch, haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40,00 € übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilleistung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Das Widerrufsrecht gilt ausschließlich für Verbraucher gemäß § 13 BGB. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Die Prüfung der Verbrauchereigenschaft obliegt der HAMMER SPORT AG

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Art. 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Art. 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Hammer Sport AG
Von-Liebig-Str. 21
89231 Neu-Ulm

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren bzw. herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für die gezogenen Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der jeweiligen Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40,00 € nicht übersteigt, oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattungen von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.



§ 10 Gerichtsstand/Vertragsstrafe

  • Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Bei Verbrauchern gilt die Rechtswahl nur insoweit, als der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmung des Rechtsstaates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.
  • Ist der Kunde Kaufmann, juristische Peson des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögens, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag unser Geschäftssitz. Wir sind berechtigt den Kunden an seinem Geschäftssitz zu verklagen.
  • Hat der Kunde keinen Allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland, oder ist der Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt, so ist unser Geschäftssitz Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag.
  • Als Vertragssprache steht ausschließlich deutsch zur Verfügung.


§ 11 Zusätzliche Allgemeine Geschäftsbestimmungen und Datenschutzhinweis der RatePAY GmbH

Um Ihnen attraktive Zahlungsarten anbieten zu können, arbeiten wir mit der RatePAY GmbH, Schlüterstraße 39, 10629 Berlin (nachfolgend "RatePAY") zusammen. Kommt bei Nutzung einer RatePAY-Zahlungsart ein wirksamer Kaufvertrag zwischen Ihnen und uns zustande, treten wir unsere Zahlungsforderung an RatePAY ab. Bei Nutzung der RatePAY-Zahlungsart Ratenzahlung, treten wir unsere Zahlungsforderung an die Partnerbank der RatePAY GmbH ab. Wenn Sie eine der hier angebotenen RatePAY-Zahlungsarten wählen, willigen Sie im Rahmen Ihrer Bestellung in die Weitergabe Ihrer persönlichen Daten und die der Bestellung, zum Zwecke der Identitäts- und Bonitätsprüfung, sowie der Vertragsabwicklung, an die RatePAY GmbH ein. Alle Einzelheiten finden Sie in den zusätzlichen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und dem Datenschutzhinweis für RatePAY-Zahlungsarten, die Teil dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind und immer dann Anwendungen finden, wenn Sie sich für eine RatePAY-Zahlungsart entscheiden.



§ 12 Salvatorische Klausel

Für den Fall, dass eine oder mehrere Bestimmungen dieser Geschäftsbedingung ungültig oder undurchsetzbar werden sollten oder diese im Nachhinein werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon unberührt, es sei denn, durch den Wegfall einzelner Klauseln würde eine Vertragspartei so unzumutbar benachteiligt, dass ein Festhalten am Vertrag nicht mehr zuzumuten ist.

Stand der AGB Oktober 2013



Hinweise zu Umwelt und Verpackung

Verpackungsverordnung – VerpackV –Beteiligung an einem flächendeckenden System der Rücknahme von Verkaufsverpackungen.

Wir bestätigen hiermit, dass wir unseren Verpflichtungen nach der Verpackungsverordnung in der Fassung vom 01.01.2009 in vollem Umfang nachkommen. Wir haben uns hierzu insbesondere einem System der flächendeckenden Rücknahme von Verkaufsverpackungen, die beim privaten Endverbraucher anfallen, (vgl. § 6 Abs. 3 VerpackV) angeschlossen.

Es handelt sich dabei um Interseroh.



Belehrung nach § 12 Batterieverordnung - BattV

Im Zusammenhang mit dem Vertrieb von Batterien oder Akkus, oder Geräten, die mit Batterien oder Akkus betrieben werden, sind wir als Händler gemäß der Batterieverordnung verpflichtet, über diesbezügliche Regelungen und Pflichten zu informieren:

Achten Sie darauf, dass Sie Ihre alten Batterien/Akkus, so wie es der Gesetzgeber vorschreibt, an einer kommunalen Sammelstelle oder im Handel vor Ort abgeben. Die Entsorgung über den gewöhnlichen Hausmüll ist verboten und verstößt gegen die Batterieverordnung. Die Abgabe ist für Sie kostenlos. Gerne können Sie auch, die bei uns erworbenen Batterien/Akkus nach dem Gebrauch an uns unentgeltlich zurückgeben. Rücksendungen von Batterien/Akkus sind zu richten an:

Hammer Sport AG
Von-Liebig-Str. 21
89231 Neu-Ulm
Telefax: 0731/97488-40
E-Mail: info(at)fitness.de

Batterien und Akkus, die Schadstoffe enthalten, sind mit dem Symbol einer durchgekreuzten Mülltonne deutlich erkennbar gekennzeichnet. Des Weiteren befindet sich unter dem Symbol der durchgekreuzten Mülltonne, die chemische Bezeichnung der entsprechenden Schadstoffe. Beispiele hierfür sind: (Pb) Blei, (Cd) Cadmium, (Hg) Quecksilber.

Sie haben die Möglichkeit, diese Information auch nochmals in den Begleitpapieren der Warenlieferung oder in der Bedienungsanleitung des jeweiligen Herstellers nachzulesen.
Weitere detaillierte Hinweise zur Batterieverordnung erhalten sie beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, etwa unter www.bmu.de/abfallwirtschaft.

Dein Rückruf

Wir haben deine Anfrage erhalten und werden dich schnellstmöglich zurückrufen.
(Mo-Fr: 9-17 Uhr)

Dein persönlicher Coach

Hast du Fragen zum Training, zu den Produkten oder zu deiner Bestellung, dann findest du hier die passende Kontaktmöglichkeit. Wir beraten dich natürlich gerne!

+49 (0)69 480 05 283
info@fitness.de
(Du erreichst uns zu folgenden Zeiten: Mo-Fr: 9-17 Uhr)

Wir rufen dich auch gerne zurück.
Trage dazu einfach hier deine Telefonnummer ein:

Fitness.de Produktberater