Zeitgemäß fit bleiben mit den Sporttrends des Jahres

Die Art wie wir uns fit halten verändert sich immer wieder. Neue Sportarten kommen hinzu, während andere an Bedeutung verlieren, Fitnessgeräte werden angepasst und neue Erkenntnisse aus der Medizin sorgen für frische Impulse in der Sportwelt. In der jüngsten Vergangenheit dürfte insbesondere die Corona-Pandemie einen nicht zu vernachlässigenden Einfluss auf die Sporttrends gehabt haben. Doch wie sehen die neusten Fitnesstrends aus? Wir haben die angesagtesten Workouts und aktuellen Entwicklungen in diesem Ratgeber zusammengefasst.

Beste Ergebnisse bei jeder Trainingseinheit dank Workout Booster

Egal bei welcher Sportart – es geht immer darum sein Bestes zu geben und die Grenzen der eigenen Leistungsfähigkeit zu verschieben. Dies geht jedoch nur, wenn der Körper ausreichend und mit den richtigen Nährstoffen versorgt ist. Dann kann er sein volles Leistungspotential ausschöpfen. In einem Workout Booster sind alle wichtigen Stoffe für ein gelungenes Workout enthalten. Während Kollagen und Eiweiße die Regenerationsfähigkeit der Muskeln steigern, sorgt das Koffein für zusätzliche Motivation und lässt Müdigkeit verfliegen. So wird jede Sportsession zum vollen Erfolg.

Das sind die Fitnesstrends 2021

Obwohl viele große Sportereignisse aufgrund der Corona-Pandemie ausgefallen sind oder in verkleinertem Rahmen stattfinden mussten, erfreut sich Sport im privaten Bereich weiterhin einer sehr großen Beliebtheit. Die Ausgaben für Sportartikel, Fitnessgeräte und Zubehör sind weiterhin hoch, im Schnitt gibt der Deutsche über 200 Euro im Jahr für Produkte und Leistungen mit Sportbezug aus. Dabei ist der größte aktuelle Fitnesstrend sogar umsonst: Sport im Freien. Das Workout an der frischen Luft ist angesagt wie noch nie. Sicherlich haben die auch die Fitnessstudioschließungen ihren Anteil daran, aber Sport unter freiem Himmel absolut im Trend. Egal ob ein Tennismatch, eine Yoga-Session oder ein Bootcamp Workout – draußen Sport zu machen sorgt für Freude und Freizeitgefühl. Diesem Trend kommen natürlich auch die Anbieter nach und so gibt es immer mehr Möglichkeiten, ob von privaten Institutionen organisiert oder städtischen Trägern gesponsort, für gemeinsame sportliche Betätigungen im Freien. Die Gemeinsamkeit beim Sport ist dabei nicht nur motivierend, sondern hat nachgewiesene positive Effekte auf die eigene körperliche und geistige Gesundheit.

Ein weiterer großer Fitnesstrend, der in den kommenden Jahren vermutlich sogar noch mehr an Zulauf gewinnen wird, sind meditative Sportarten. Nach der Zeit der Isolation, des Social Distancing und der großen Ungewissheit ist die Nachfrage nach sportlichen Betätigungen, die nicht nur den Körper, sondern auch den Geist fordern, extrem gestiegen. Dabei ist Yoga nach wie vor die bevorzugte Sportart mit meditativen Elementen, aber auch Tai-Chi und Qi-Gong erfreuen sich einer steigenden Beliebtheit. Viele Teilnehmer schätzen hier insbesondere die Entspannung, aber auch das Verbundenheitsgefühl bei der gemeinsamen Session mit Freunden oder Fremden ist ein großer Pluspunkt. Zudem werden so gut wie keine Sportgeräte benötigt, was diese Sportarten für ein breites Publikum zugänglich macht.

Die Zukunft ist digital – dieser Leitsatz ist auch auf den Sport zutreffend, denn Onlineworkouts, die während der Corona Lockdowns ihren ersten großen Glanzmoment hatten, werden die Fitnesswelt auch zukünftig prägen. Die hohe Flexibilität dank der jederzeit verfügbaren Videos und die große Auswahl an Schwierigkeitsstufen, Übungen und Programmen machen Onlineworkouts für viele Menschen zu ihrem Mittel der Wahl bei sportlichen Betätigungen.