von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 8
-20%
DITTMANN Basic Tube
DITTMANN Basic Tube
8,99 € * ab 7,19 € *
-10%
Mengenrabatt
-10%
Mengenrabatt
TOGU Brasil® 2er Set
TOGU Brasil® 2er Set
22,90 € * 20,61 € *
40x TOGU Brasil®
40x TOGU Brasil®
439,00 € * 329,95 € *
-22%
Mengenrabatt
OLIVER Rubber-O
OLIVER Rubber-O
4,75 € * 3,71 € *
-41%
-20%
Mengenrabatt
-20%
Superband XLIGHT b. XXHEAVY
Superband XLIGHT b. XXHEAVY
8,99 € * ab 7,19 € *
-20%
OLIVER Vinyl Hantelpaar
OLIVER Vinyl Hantelpaar
6,95 € * ab 5,56 € *
-20%
DITTMANN Body Band 25 m
DITTMANN Body Band 25 m
44,99 € * ab 35,99 € *
20x TOGU Brasil®
20x TOGU Brasil®
220,00 € * 177,95 € *
QUUZ Gewichtsbälle 20 x 0.5 kg
QUUZ Gewichtsbälle 20 x 0.5 kg
120,00 € * 96,00 € *
-36%
-45%
40 Svel'tings
40 Svel'tings
399,00 € * 219,00 € *
-22%
OLIVER Slingtrainer PRO 2.0
OLIVER Slingtrainer PRO 2.0
69,95 € * 54,56 € *
-20%
DITTMANN Body Band 5.5 m
DITTMANN Body Band 5.5 m
8,99 € * ab 7,19 € *
DVD - BeBalanced! Toning
DVD - BeBalanced! Toning
19,95 € * 15,95 € *
12 x KAWANYO PVC Speed Rope
12 x KAWANYO PVC Speed Rope
59,40 € * 39,95 € *
Body Band 25 m Komplett Set
Body Band 25 m Komplett Set
201,96 € * 129,95 € *
DVD - BeBalanced! Functional
DVD - BeBalanced! Functional
19,95 € * 15,95 € *
20x KAWANYO Vinyl Hantel, 1.0kg
20x KAWANYO Vinyl Hantel, 1.0kg
89,50 € * 64,95 € *
DVD - BeBalanced! Groupfitness
DVD - BeBalanced! Groupfitness
19,95 € * 15,95 € *
-20%
OLIVER Balance Pad PRO
OLIVER Balance Pad PRO
44,95 € * 35,96 € *
OLIVER-Rubber-O - Dream Team
OLIVER-Rubber-O - Dream Team
14,55 € * 10,95 € *
QUUZ Gewichtsbälle 20 x 1.0 kg
QUUZ Gewichtsbälle 20 x 1.0 kg
140,00 € * 112,00 € *
-10%
Mengenrabatt
-20%
OLIVER Rubber-O XXL
OLIVER Rubber-O XXL
9,75 € * ab 7,80 € *
1 von 8

Wie funktioniert Functional Training?

Im Fokus steht die Funktion der Muskulatur, nicht deren Aufbau. Eine gute Muskelfunktion bedingt unweigerlich ein aufeinander abgestimmtes Zusammenspiel von Gelenken, Bändern, Faszien und Muskeln. Die Übungen im Funktionstraining stellen komplexe Bewegungsabläufe in den Vordergrund, sodass der gesamte Bewegungsapparat angesprochen wird und mit diesem ganzheitlichen Trainingskonzept optimiert werden kann.

Welche Geräte eignen sich zum Funktionellen Training?

Es sind nicht die Großgeräte, die zum Einsatz kommen, sondern die kleinen Trainingsgeräte. Stabilisierende Übungen mit instabilen Unterlagen stellen nur einen Ausschnitt der effizienten Workouts mit Kleingeräten dar. Hier eine kleine Auswahl unserer Geräteempfehlungen: 
Balance Pad: Sie bieten die instabile Unterlage und sind genial zur Stabilisierung der Sprunggelenks-, Knie- und Hüftmuskulatur. Durch die Kombination mit Bällen (Redondo oder Medizinbälle) oder auch Handgewichten erreichst du ein weiteres Feintuning in der Bewegungsausführung.
Therapiekreisel und Balance Boards: Die nächste Stufe in Sachen ‚instabile Unterlage’ wird mit mit diesen Gleichgewichtstrainern erreicht – richtig komplex wird das ganze durch Hinzunahme von Kettlebells oder Medizinbällen.
Trainingsleitern: Bekannt aus dem Fußball Teamtraining, lässt sich die Agility Leiter nicht nur zum Aufwärmtraining einsetzen, sie trainiert auch die Fußschnelligkeit, Balance und Koordination. 
Hürden: Ein Parcours mit unterschiedliche Höhen und Abständen ist eine Herausforderung an Ausdauer, Geschicklichkeit und Schnelligkeit. Noch interessanter wird das Hürden-Training mit einer Gewichtsweste.
Slingtrainer: Im Suspensiontraining kommt das eigene Körpergewicht zum Einsatz. Die Schlingentrainer verlangen viel Koordination, Kraft und Beweglichkeit. Auch die klassischen Turnringe kommen heute noch zum Einsatz.
Pezziball: Hingesetzt, abgelegt, gestützt oder sogar gestellt – der große Gymnastikball bietet für jedes Trainingslevel eine echte Herausforderung. Bei Hinzunahme von Langhanteln muss allerdings auf die Belastbarkeit des Balles geachtet werden.
Tubes und Therabänder: Sie dürfen auf keinen Fall fehlen, denn durch den sich auf- und auch wieder abbauenden Widerstand wird der Bewegungsapparat nicht ‚überfallen’, sondern kann sich Schritt für Schritt an die Anforderung anpassen. Die Strongbänder bilden eine besondere Gruppe, sie sind der Hype im Functional Training – neben der klassischen Widerstandsfunktion sind sie heiß begehrt im Klimmzug-Training.
Kettlebell: Bei diesem Gewichtstraining werden die Kettlebells angehoben und geschwungen – die damit erzielte Schwungkomponente verlangt dem Bewegungsapparat viel Stabilität, Gleichgewicht und Koordination ab. Ähnliche Trainingsziele werden mit dem Sandbag verfolgt.
Gewichtsweste: Sie lässt dich deine Bewegung ungehindert ausführen und packt dir dein ‚Wunschgewicht’ oben drauf, die Hände bleiben frei und können greifen, stützen, drücken… 
Reebok Step: Als Unterstützung im Funktionalen Training eingebunden bietet der Reebok Step viele Möglichkeiten trimensional zu arbeiten.
Faszienrollen: Noch relativ neu im Einsatz aber eine echte Geheimwaffe – kein Funktionales Training ohne Faszientraining.

Ziel des Functional Training?

Grundsätzlich strebt das Functional Training eine Leistungssteigerung, -erhaltung, -wiedererlangung, schöne Muskeln, Stabilisierung der Sehnen und Gelenke und eine Verbesserung von Balance und Flexibilität an. Zusammengefasst ist das Training für Jedermann geeignet, der sich und seinen Körper fit halten will. Es wird nicht nur hart trainert, sondern auch an der eigenen Koordination und Konzentration gearbeitet. Sehr gesund.

Wie funktioniert Functional Training? Im Fokus steht die Funktion der Muskulatur, nicht deren Aufbau. Eine gute Muskelfunktion bedingt unweigerlich ein aufeinander abgestimmtes Zusammenspiel von... mehr erfahren »
Fenster schließen

Wie funktioniert Functional Training?

Im Fokus steht die Funktion der Muskulatur, nicht deren Aufbau. Eine gute Muskelfunktion bedingt unweigerlich ein aufeinander abgestimmtes Zusammenspiel von Gelenken, Bändern, Faszien und Muskeln. Die Übungen im Funktionstraining stellen komplexe Bewegungsabläufe in den Vordergrund, sodass der gesamte Bewegungsapparat angesprochen wird und mit diesem ganzheitlichen Trainingskonzept optimiert werden kann.

Welche Geräte eignen sich zum Funktionellen Training?

Es sind nicht die Großgeräte, die zum Einsatz kommen, sondern die kleinen Trainingsgeräte. Stabilisierende Übungen mit instabilen Unterlagen stellen nur einen Ausschnitt der effizienten Workouts mit Kleingeräten dar. Hier eine kleine Auswahl unserer Geräteempfehlungen: 
Balance Pad: Sie bieten die instabile Unterlage und sind genial zur Stabilisierung der Sprunggelenks-, Knie- und Hüftmuskulatur. Durch die Kombination mit Bällen (Redondo oder Medizinbälle) oder auch Handgewichten erreichst du ein weiteres Feintuning in der Bewegungsausführung.
Therapiekreisel und Balance Boards: Die nächste Stufe in Sachen ‚instabile Unterlage’ wird mit mit diesen Gleichgewichtstrainern erreicht – richtig komplex wird das ganze durch Hinzunahme von Kettlebells oder Medizinbällen.
Trainingsleitern: Bekannt aus dem Fußball Teamtraining, lässt sich die Agility Leiter nicht nur zum Aufwärmtraining einsetzen, sie trainiert auch die Fußschnelligkeit, Balance und Koordination. 
Hürden: Ein Parcours mit unterschiedliche Höhen und Abständen ist eine Herausforderung an Ausdauer, Geschicklichkeit und Schnelligkeit. Noch interessanter wird das Hürden-Training mit einer Gewichtsweste.
Slingtrainer: Im Suspensiontraining kommt das eigene Körpergewicht zum Einsatz. Die Schlingentrainer verlangen viel Koordination, Kraft und Beweglichkeit. Auch die klassischen Turnringe kommen heute noch zum Einsatz.
Pezziball: Hingesetzt, abgelegt, gestützt oder sogar gestellt – der große Gymnastikball bietet für jedes Trainingslevel eine echte Herausforderung. Bei Hinzunahme von Langhanteln muss allerdings auf die Belastbarkeit des Balles geachtet werden.
Tubes und Therabänder: Sie dürfen auf keinen Fall fehlen, denn durch den sich auf- und auch wieder abbauenden Widerstand wird der Bewegungsapparat nicht ‚überfallen’, sondern kann sich Schritt für Schritt an die Anforderung anpassen. Die Strongbänder bilden eine besondere Gruppe, sie sind der Hype im Functional Training – neben der klassischen Widerstandsfunktion sind sie heiß begehrt im Klimmzug-Training.
Kettlebell: Bei diesem Gewichtstraining werden die Kettlebells angehoben und geschwungen – die damit erzielte Schwungkomponente verlangt dem Bewegungsapparat viel Stabilität, Gleichgewicht und Koordination ab. Ähnliche Trainingsziele werden mit dem Sandbag verfolgt.
Gewichtsweste: Sie lässt dich deine Bewegung ungehindert ausführen und packt dir dein ‚Wunschgewicht’ oben drauf, die Hände bleiben frei und können greifen, stützen, drücken… 
Reebok Step: Als Unterstützung im Funktionalen Training eingebunden bietet der Reebok Step viele Möglichkeiten trimensional zu arbeiten.
Faszienrollen: Noch relativ neu im Einsatz aber eine echte Geheimwaffe – kein Funktionales Training ohne Faszientraining.

Ziel des Functional Training?

Grundsätzlich strebt das Functional Training eine Leistungssteigerung, -erhaltung, -wiedererlangung, schöne Muskeln, Stabilisierung der Sehnen und Gelenke und eine Verbesserung von Balance und Flexibilität an. Zusammengefasst ist das Training für Jedermann geeignet, der sich und seinen Körper fit halten will. Es wird nicht nur hart trainert, sondern auch an der eigenen Koordination und Konzentration gearbeitet. Sehr gesund.

Zuletzt angesehen