|

Bewegungsmangel im Alltag bekämpfen: Ganz nebenbei zur Wunschfigur!

Um endlich dauerhaft Abnehmen zu können ist es wichtig, dass der Bewegungsmangel im Alltag beseitigt wird. Denn nicht nur unsere oft sehr ungesunde Ernährung mit zu großen Portionen ist mit ein Grund für das Übergewicht.

Vielmehr kann Bewegungsmangel das Erreichen der Wunschfigur von Anfang an vereiteln – deshalb ist es jetzt höchste Zeit, etwas zu unternehmen und Sport ganz natürlich in den Alltag einzubauen.

Photo by Maryjoy Caballero on Unsplash

Gründe für den Bewegungsmangel im Alltag

Viele Menschen arbeiten heutzutage im Büro und legen selbst kurze Wege mit dem Auto statt zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurück. Darüber hinaus ist es heute immer normaler geworden, dass die Arbeit teilweise oder vielleicht sogar vollständig im Homeoffice durchgeführt wird.

Die Hausarbeit ist heutzutage auch nicht mehr so schwer, wie sie mal war. Schließlich gibt es viele Hilfsmittel, die für eine Erleichterung der Arbeit sorgen. Da der ganze Alltag auf sitzende oder stehende Tätigkeiten sowie auf viel Freizeit ausgerichtet ist, muss sich heute jeder erst zum Bewegen aufraffen. Schließlich gehört Bewegung nicht mehr zu den ganz normalen Bestandteilen des Alltags.

Natürlich sollte das Gegenteil, also wirklich eine krankhafte Sportsucht, auch nie das Ziel sein – das richtige Maß muss hier bei der Bewegung schon vorhanden sein. Das klappt aber, wenn einfach deutlich mehr Bewegung in den Alltag eingebaut wird und mehr Wege zu Fuß oder mit dem Fahrrad umgesetzt werden. Wie wäre es mit dem Einbau von Sportvideos im Winter, wenn es draußen zu ungemütlich ist? Oder mit einem Spaziergang durch Felder und Wälder, falls nicht sogar mit einer Joggingrunde?

Die Möglichkeiten sind hier wirklich sehr vielseitig. Schwer ist es manchmal nur, den inneren Schweinehund zu besiegen und es zu schaffen, dabei zu bleiben und Bewegung ernsthaft in den Alltag zu integrieren.

So ist die Wunschfigur schon bald Realität!

Da Übergewicht mit erheblichen negativen Folgen einhergeht und zu verschiedenen Krankheiten führt, macht es Sinn, hier frühzeitig gegen die Ursachen vorzugehen. Zu den möglichen Ursachen gehört bei vielen Menschen wohl tatsächlich der erhebliche Bewegungsmangel, der nicht einfach zu unterschätzen ist.

Doch Bewegungsmangel führt nicht nur zu Übergewicht, sondern kann sogar zu körperlichen Beschwerden in direkter Verbindung mit einer einseitigen oder falschen Haltung im Alltag führen. Vor allem Rückenschmerzen sind oftmals eine direkte Folge von Bewegungsmangel und der Belastung bei der Büroarbeit.

Mit vielen kleinen Veränderungen kann aber schon viel erreicht werden. Besonders gut eignen sich kleine Übungen zwischendurch oder Bewegung im Alltag. Kurze Wege zum nächsten Bäcker oder zum Supermarkt lassen sich in der Regel zu Fuß oder mit dem Fahrrad erledigen.

Wie wäre es mit einer Morgenroutine, die aus einigen Kniebeugen oder Hampelmännern besteht? Oder einem Spaziergang bzw einer Mini-Radtour in der Mittagspause? Für alle, die Kälte oder Dunkelheit gar nicht ausstehen können gibt es noch die Option, sich in der Wohnung selbst mehr zu bewegen.

Beim Sport, bei einer Extra-Putzeinheit der Wohnung oder vielleicht beim Ausmisten des Kellers oder des Speichers. Sobald es wärmer ist, kann der Garten für die eine oder andere Bewegungseinheit herhalten. Spezielle Übungen zum Dehnen und Stärken der Muskeln sorgen nicht nur dafür, dass die Wunschfigur immer mehr in die Nähe rückt. Vielmehr kann so auch vielen Beschwerden vorgebeugt werden.

In kleinen Schritten zum Ziel gelangen

Tatsächlich ist es nicht nur fehlende Bewegung, die zu Übergewicht führt oder die kleinen und lästigen Fettpolster einfach nicht zum Schmelzen bringt. Vielmehr wird die fehlende Bewegung oft noch durch eine ungesunde oder einseitige Ernährung ergänzt. Mehr frisches Obst, Gemüse, Salate und vor allem weniger Fertiggerichte können hier schon Wunder wirken. Wer die Wunschfigur wirklich ganz nebenbei erreichen möchte, kann es auch einmal ausprobieren, auf Zucker zu verzichten oder diesen im Alltag zu reduzieren.

Das ist auch Schritt für Schritt möglich und geht ganz nebenbei ohne zu übertrieben große Umstellungen, die einer Diät ähneln würden. Alles in allem sind es oft die kleinen Dinge, die ganz nebenbei im Alltag möglich sind und die zum Erfolg führen. So sind die Umstellungen auch problemlos und langfristig möglich, ohne dabei zum Hochleistungssportler zu werden.

Fest steht, dass alleine sehr viel Bewegung bei einer ungesunden Ernährung nicht wirklich den Weg zur Wunschfigur ebnen wird. Damit die Bewegung Früchte im Sinne der persönlichen Wunschfigur trägt ist es wichtig, eine gesündere Ernährung mit zusätzlicher Bewegung zu kombinieren.