Der Moringa-Baum: Vitaminbombe und Nahrungsergänzung für Kraftsportler

Der Moringa-Baum: Vitaminbombe und Nahrungsergänzung für Kraftsportler

Verlangst Du von Deinem Körper Höchstleistungen, musst Du ihn auch mit den besten "Betriebsstoffen" versorgen. In den letzten Jahren haben Sportler die Produkte des Moringa-Baums für sich entdeckt und nutzen sie in Form von Nahrungsergänzung. Was ist ein Moringa Baum wirst Du dich jetzt sicher fragen. Der Moringa Baum wird derzeit in der Fitness Szene heiß diskutiert. Er hat positive Eigenschaften die nicht nur deine Gesundheit verbessert, sondern auch deine Leistung und deinen Muskelaufbau unterstützen kann.

Nahrungsergänzung vom "Baum des Lebens"

[hr] In Indien sind die heilsamen und gesunden Wurzeln, Früchte und Samen des Moringa-Baumes schon seit Jahrtausenden bekannt. Er wächst mittlerweile in allen tropischen und subtropischen Regionen rund um den Globus und ernährt Millionen von Menschen in Afrika, Asien und Südamerika. Mit seinen Samen lässt sich verschmutztes Wasser säubern und all seine Produkte weisen Vitamingehalte auf, die schier unglaublich klingen. Fakt ist, dass der Moringa, auch Meerrettichbaum genannt, eine wichtige Position im Speiseplan vieler Menschen inne hat.
Er wächst schnell und wirft schon nach kurzer Zeit ausreichend viele Früchte ab, um damit eine Familie zu ernähren.
Warum ihn also nicht auch als Nahrungsergänzung verwenden und sich seiner nahrhaften Inhaltstoffe zu Nutze machen?

Nährwerte im Vergleich: Moringa und andere Lebensmittel

[hr] In 100 Gramm Moringa stecken beispielsweise:
  • 25 Gramm Protein
  • 220 Milligramm Vitamin C
  • 440 Milligramm Kalzium
  • 6,8 Milligramm Vitamin A
Im Vergleich dazu hat Kuhmilch nur 3,2 Gramm Proteingehalt und 120 Milligramm Kalzium, Orangen bringen es lediglich auf 30 Milligramm Vitamin C und Karotten weisen 1,9 Milligramm Vitamin A auf. Ein Kriterium dürfte für Dich als Sportler besonders interessant sein: Der Baum besitzt das 4,5-fache an Folsäure, als in Rinderleber enthalten wäre. Folsäure benötigt Dein Körper zur Zell- und damit auch zur Muskelbildung. Wenn Du planst mehr Muskelmasse zuzulegen, sollte Dein Folsäurehaushalt immer gut gefüllt sein. Mit Moringa-Produkten als Nahrungsergänzung ist das sicherlich kein Problem. Auch Eisen ist in hohem Maße enthalten. Da das Spurenelement für die Versorgung der Muskulatur mit Sauerstoff zuständig ist, benötigt Dein Körper es um alle Regionen zu Durchbluten und damit fit und geschmeidig zu halten. Wer unter permanentem Eisenmangel leidet, zieht sich beim Sport schnell Verletzungen und Zerrungen zu.

Unterschiedlich und für jeden Geschmack

[hr] Der Moringa-Baum wird als Nahrungsergänzung in mehreren Varianten angeboten. Trinkst Du gerne Tee, brühst Du aus den getrockneten Blättern einen ebensolchen auf. Wer viel unterwegs ist und keinen Hang zum Kochen oder Würzen hat, entscheidet sich am besten für Kapseln. Die meisten Anbieter empfehlen eine Tagesdosis von ein bis drei Kapseln dreimal täglich. Gleicher Dosiervorschlag gilt, wenn Du Dich für die pulverisierten Blätter entscheiden solltest. Man kann diese einfach in einen Joghurt mischen oder in ein Glas Wasser einrühren. Wer selbst Brot backt, darf mit dem Pulver den Nährwert des Laibes erhöhen. Teste aus, was Dir am besten schmeckt. Auch zu Salat, im Dip oder in einen Smoothie hineinpüriert - die Möglichkeiten sind vielfältig. Das Pulver ist in der Regel höher dosiert als die Kapseln. Deine tägliche Pulverration liegt deshalb um einiges niedriger als die Kapsel-Gabe. Dem Moringa-Baum werden noch viele positive Eigenschaften nachgesagt, dass er ein vitaminstrotzendes Kraftpaket ist, steht allerdings außer Frage. Sollte er zusätzlich noch, wie von vielen vermutet die Nerven stärken, das Cholesterin senken und für Konzentrationsfähigkeit sorgen - umso besser! Hast Du schon Erfahrungen mit Moringa-Produkten gesammelt? Ich freue mich auf dein Kommentar! Viel Spaß und Erfolg im Training!