Fitness-Personal-Trainer. Bild von 5132824 auf Pixabay

Die Ausbildung zum/zur Fitnesstrainer/-in mit B-Lizenz: Dein idealer Einstieg in die Fitnesswelt

Durch die Fitnesstrainer B-Lizenz erhältst du die ideale Basis für alle weiteren Trainerlizenzen. Dazu werden die wichtigsten Grundlagen des Krafttrainings sowie der Trainingslehre vermittelt. Zudem lernst du alles über gesunde Ernährung und darüber, selbstständig Trainingspläne zu erstellen.

 

Für wen eignet sich die Fitnesstrainer B-Lizenz?

Die B-Lizenz eignet sich für alle, die ihr Hobby zum Beruf machen und/ oder als Fitnesstrainer/-in arbeiten möchten - sei es haupt- oder nebenberuflich, als Angestellte/-r, freiberuflich oder mit eigenem Fitness-Unternehmen. Die B-Lizenz bietet sich darüber hinaus für diejenigen an, die ihr eigenes Training professionalisieren und/ oder optimieren wollen, sowie für Menschen, die bereits in ähnlichen Bereichen tätig sind und nach einer Zusatzqualifikation suchen: Beispielweise Sportlehrer/-innen, Physiotherapeut/-innen oder Pädagog/-innen im Gesundheitsbereich.

Inhalte der Ausbildung

Der Unterricht zum Erwerb der B-Lizenz findet in Form von (hochwertigen 4k-)Lernvideos statt, in welchen Elite-Dozenten die notwendigen Inhalte vermitteln. Zusätzlich erhältst du ein ausführliches Lernskript als PDF und/ oder ein Lehrbuch bzw. Audiobook - je nach Bedarf. In zusätzlichen Webinaren (regelmäßig Donnerstags ab 18 Uhr) kannst du dich außerdem mit anderen über Probleme austauschen und Fragen stellen

Zu den wesentlichen Inhalten der Ausbildung gehören:

  • Arbeitsmarkt und Berufsbild (Modul 1)
  • anatomischen Grundlagen des menschlichen Körpers: beispielsweise Aufbau der Zellen, Informationen zum Bewegungsapparat und zu den Muskeln sowie zum Herz-Kreislauf-System (Module 2 bis 6)
  • Trainingslehre (Modul 7)
  • Motorische Eigenschaften (Modul 8)
  • Erstellen von Trainingsplänen (Modul 9)
  • gesunde Ernährung (Modul 10)
  • Tipps für die Praxis und Möglichkeiten für den weiteren (Berufs-)Weg (Module 11 und 12)

Ablauf der Ausbildung zum Fitnesstrainer mit B-Lizenz

Nach Zahlungseingang erhältst du vom Anbieter deinen Zugang zum Mitgliederbereich (ab diesem Zeitpunkt ist der Zugang 6 Monate gültig) und kannst ebenso direkt mit deiner Ausbildung beginnen – oder ganz flexibel etwas später starten. Innerhalb dieser 6 Monate kannst du dich jederzeit von überall aus einloggen und dir die Modulinhalte aneignen. Mit einem Multiple-Choice-Test wirst du außerdem nach jedem Modul aufgerufen, deinen Wissensstand zu überprüfen. Nur so kannst du das nächste Modul freischalten. Das Tempo entscheidest du dabei völlig selbstständig, im Durchschnitt dauert die Ausbildung jedoch etwa 27 Tage. Bevor du dich zur Präsenzphase anmelden kannst, findet eine Online-Zwischenprüfung statt. Sie soll dir als optimale Vorbereitung dienen.

Für die 2 Präsenztage stehen dir 22 Standorte zur Auswahl. Begleitet wirst du dabei von professionellen Dozenten. Wenn du es wünschst, kannst du die Präsenzphase auch an einem Tag abschließen. Klassischerweise sind die beiden Tage jedoch so strukturiert:

Tag 1: ca. 3,0 – 3,5 Stunden Gesamtzeit: Praktische Ausbildung an den Geräten, das Modul „Vorbereitungsmaterial praktische Ausbildung“ steht dir hierfür unterstützend zur Verfügung.

Tag 2: ca. 3,0 – 3,5 Stunden Gesamtzeit: Schriftliche Abschlussprüfung (etwa 60 Minuten) und Praktische Abschlussprüfung an den Geräten (etwa 45 Minuten).

Du solltest an beiden Tagen etwas Vor- und Nachbereitungszeit, beispielsweise zum Umziehen und zur Besprechung des Ablaufs, einkalkulieren. Vergleiche dazu auch das Modul zum Thema Prüfungsvorbereitung. Sofern du die Prüfung (sowie die 3 Wiederholungsprüfungen) nicht bestehst, bekommst du die Ausbildungskosten erstattet. Nach Bestehen hältst du dein offizielles Zertifikat und darfst dich Fitnesstrainer/-in mit B-Lizenz nennen.

Die Fitnesstrainer B-Lizenz online machen: Eine staatlich geprüfte Ausbildung

Die B-Lizenz für Fitnesstrainer:

  • wurde von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) unter folgender Nummer zugelassen: 7300316.
  • bietet dir einen Abschluss auf der Qualifikationsstufe 2 bzw. dem EQR Level 3
  • ist TÜV SÜD ZERTIFIZIERT
  • wird zum Teil (staatlich) bezuschusst:Schüler, Azubis und Studenten erhalten, sofern sie ihren Status innerhalb von 2 Wochen nach dem Kauf nachweisen, das Audiobook gratis. Staatliche Förderung wird aber auch durch die sogenannte Bildungsprämie oder den Bildungsgutschein möglich. Darüber hinaus übernehmen manche Arbeitgeber/-innen gern die Kosten für eine solche Aus- beziehungsweise Weiterbildung.

Ziele und Möglichkeiten nach der Ausbildung

Mit der B-Lizenz kannst du dich in Fitnessstudios bewerben und Kurse geben, aber auch selbstständig tätig werden und dir deinen eigenen Kundenstamm aufbauen. Natürlich steht aber auch einer Weiterqualifikation nichts im Weg: beispielsweise durch die A-Lizenz, als höchste Lizenzstufe für Fitnesstrainer/-innen, oder eine Fortbildung zum/ zur Ernährungsberater/-in. Die B-Lizenz für Fitnesstrainer/-innen eröffnet dir damit zahlreiche weitere (Berufs-)Wege und Möglichkeiten.

Fazit

Die Ausbildung zum/zur Fitnestrainer/-in mit B-Lizenz bietet dir die Möglichkeit zum selbstbestimmten und flexiblen Lernen und bedarf keinerlei Voraussetzungen, abgesehen davon, dass du das 18. Lebensjahr vollendet haben solltest. Sie ist also das richtige für alle Sportbegeisterten, die sich in diesem Bereich weiterbilden und eventuell (selbstständig) tätig werden möchten. Darüber hinaus bietet die B-Lizenz die beste und notwendige Voraussetzung für weitere berufliche Wege in der Fitnessbranche und ist deshalb für jede/-n Interessierte/-n überaus sinnvoll.