Bild von Clker-Free-Vector-Images auf Pixabay

Ratgeber Nahrungsergänzung: Wie wichtig sind Nahrungsergänzungsmittel für Sportler?

Sportnahrung wurde speziell für Sportler entwickelt und ist auf die verschiedenen Bedürfnisse angepasst. Wer regelmäßig Sport treibt, für den steht eine Ernährung mit gesunden Lebensmitteln im Zentrum. Oft reicht die Versorgung mit Nährstoffen über die normale Ernährung jedoch nicht aus. Hier macht der zusätzliche Verzehr von Sportnahrung über Nahrungsergänzungsmittel Sinn. Wer braucht Nahrungsergänzungsmittel? Freizeitsportler und vor allem Leistungssportler haben einem erhöhten Eiweißbedarf, Fettbedarf, Mineralstoff-, Vitamin- und Spurenelementebedarf. Diesen erhöhten Nährstoffbedarf kann man bei viel sportlicher Aktivität und einem aktiven Lebensstil jedoch kaum über die normale Ernährung decken. Um diese wichtigen Makro- und Mikronährstoffe zu zuführen, eignet sich die Aufnahme spezieller Nahrungsergänzung bestens. Sie enthalten, je nach Art, die benötigt Menge des/der Nährstoffe.
Bild von Clker-Free-Vector-Images auf Pixabay

Wie viele Nahrungsergänzungsmittel gibt es?

Unterschieden wird zwischen:
  • Kohlenhydrate
  • Eiweiße / Proteine
  • Fette (Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren)
  • Aminosäuren
  • Creatin
  • Vitamine und Mineralstoffe
  • Spezialprodukte
  • Sportriegel
  • Nahrung zur Gewichtsreduktion
Kohlenhydrate Kohlenhydrate stellen den größten und wichtigsten Energielieferanten dar. Sie sind für den Menschen deshalb lebenswichtig. Sportler haben einen erhöhten Kohlenhydrat-Bedarf, welcher allerdings nicht mit sogenannten „leeren“ Kalorien gedeckt werden sollte. Komplexe Zuckerverbindungen versorgen die Körperzellen mit wichtigen Mineralstoffen, Vitaminen, Spurenelementen, Fetten und Eiweißen. Dies liegt an der Zusammensetzung der verschiedenen Lebensmittel. Idealerweise wird der Bedarf an Kohlenhydraten mit Vielfachzucker und Ballaststoffen gedeckt. Die stecken in Obst, Gemüse, Vollkornprodukten und Hülsenfrüchten. Produkte zum Nachschub von Kohlenhydraten bestehen aus Dextrose (Traubenzucker), Maltodextrin oder Vitargo. Bei den Kohlenhydraten wird zudem zwischen den Hard Gainern und Soft Gainern unterschieden. Hard Gainer-Nahrung ist besonders für Sportler geeignet, die nur sehr langsam Muskelmasse aufbauen. Der Stoffwechsel ist hier erhöht und sorgt damit für einen hohen Grundumsatz. Sie können quasi alles essen, ohne davon zuzunehmen. Hard Gainer Produkte (Weight Gainer) enthalten deshalb einen hohen Anteil an Kohlenhydraten und Fetten, der Eiweißanteil ist etwas niedriger. Soft Gainer haben hingegen einen langsameren Stoffwechsel und nehmen schneller an Gewicht zu. Der Muskelaufbau ist kein großes Problem, aber auch der Abbau geht schneller. Ein Kalorienüberschuss wird schnell als Körperfett angelegt. Soft Gainer-Nahrungen bestehen deshalb zum großen Teil aus Eiweiß, der Anteil an Kohlenhydraten ist etwas niedriger, ebenso der Fettanteil. Die Kohlenhydrate sind aber auch hier wichtig, um einen leichten Kalorienüberschuss zu erzielen. Eiweiße / Proteine Sie sind gebundene Aminosäuren und tragen zum Aufbau und Erhalt der Muskelmasse bei. Sie können als Shake oder auch als feste Präparate verzehrt werden. Eiweißprodukte können aus den unterschiedlichsten Proteinquellen hergestellt werden. Auch die Eiweiße werden in unterschiedliche Gruppen unterteilt. Schnell verfügbare Eiweiße können schon etwa 30 Minuten nach dem Verzehr bereits genutzt werden. Diese Produkte können aus Weizeneiweiß (am häufigsten genutzt), Soja-Eiweiß, Proteinhydrolysate oder aus Eiern hergestellt werden. Sie werden idealer Weise direkt nach dem Training konsumiert. Langsam verfügbare Eiweiße können erst nach 6 bis 8 Stunden vom Körper verwertet werden. Produkte mit solchen Eiweißen bestehen aus Volleieiweiß, Milcheiweiß oder Casein. Proteinshakes dieser Art sind bestens für den Verzehr am Morgen oder vor dem schlafen gehen geeignet. Mehrkomponenten-Eiweiß wird auch Allround-Protein genannt. Es enthält alle wichtigen Proteine, welche sonst über einzelne Substitutionen zugeführt werden sollten. Sie können jederzeit verzehrt werden und helfen so, den Proteinbedarf des Kraft- und Leistungssportlers zu sichern. Aminosäuren Sie sind die Bausteine der Eiweiße bzw. Proteine und für eine gesunde Muskelfunktion und den Muskelaufbau essentiell. Die Aminosäuren werden mit neuen technischen Verfahren aus hochwertigen Quellen gewonnen. Supplementiert werden können sie als Kapseln, Tabletten, Pulver oder Shakes. Jede der 22 Aminosäuren hat ihre eigene spezifische Funktion, einige können jedoch selbst hergestellt werden. BCAA´s werden am häufigsten von Kraftsportlern zugeführt. Dabei handelt es sich um die essentiellen Aminosäuren L-Isoleucin, L-Valin und L-Leucin. Die Aminosäure L-Glutamin kann vom Körper selbst produziert werden. Dies ist allerdings nur möglich, wenn die aufgenommenen Aminosäuren in einem bestimmten Verhältnis vorhanden sind. Bei Kraftsportlern, besonders bei Bodybuildern, ist eine zusätzliche Einnahme ratsam. Creatin Dabei handelt es sich um eine vom Körper selbst synthetisierte Aminosäure. Das meiste Creatin befindet sich in der Muskulatur. Im Kraftsport sind Creatin-Supplemente fest etabliert. Es sorgt für eine schnellere Muskelregeneration, erhöht den Stoffwechsel in den Muskelzellen und lagert dort vermehrt Wasser ein. Bei starker Anstrengung steigt der Bedarf, für Sportler wird eine tägliche Zufuhr von 3g pro Tag empfohlen. Erhältlich ist Kreatin als Liquid, Kapsel oder Pulver. Das Creatin kann aus Monohydrat, Alpha Ketoglutarat, Ethyl Ester, Kre-Alkalyn, Tri-Creatin-Citrat und Creatin-Phosphat bestehen. Vitamine, Mineralstoffe Mineralstoffe und Vitamine müssen stets in ausreichender Menge konsumiert werden, da es sonst zu Mangelerscheinungen und Erkrankungen kommen kann. Für Kraftsportler und Ausdauersportler sind besonders das Calcium, Magnesium, Kalium, sowie die Gruppe der B-Vitamine wichtig. In den meisten Fällen kann die Versorgung mit diesen Mikronährstoffen nicht über die normale Nahrungsaufnahme gedeckt werden. Bei Stress, Sport und starker körperlicher Belastung ist der Bedarf an den meisten Mikronährstoffen erhöht. Um dem Körper alle Vitamine und Mineralstoffe zur Verfügung zu stellen, ist eine zusätzliche Einnahme von Vitamin- und Mineralstoffpräparaten sinnvoll. Sportriegel Die Auswahl an Sportriegeln ist riesig. Es gibt sie als Proteinriegel, Weight Gainer-Riegel mit einem hohen Anteil an Kohlenhydraten und Fett, sowie mit Mineralstoffen und Vitaminen. Sie können deshalb zur Gewichtsreduktion, zum Muskelaufbau oder als Energiekick genutzt werden. Spezialnahrung In dieser Kategorie sind spezielle Produkte, wie Kapseln mit Glucosamin und Chondrotin, Weight Gainer und Koffeinhaltige Pulver, erhältlich.

Abnehmen durch Nahrungsergänzungsmittel?

Die Gewichtsabnahme ist für viele Menschen ein zentraler Punkt. Für eine gesunde Gewichtsabnahme sind eine angepasste Ernährung und natürlich Sport enorm wichtig. Mit Hilfe von Fatburnern, Low-Carb-Produkten und L-Carnitin-Produkten kann die Gewichtsabnahme wirksam unterstützt werden. L-Carnitin kann als Tabletten, Kapseln und Liquid aufgenommen werden. Es wird außerdem häufig in Shakes, Sportgetränken und Sportriegeln zugesetzt. L-Carnitin verbessert den Transport von Fettsäuren in die Mitochondrien, wo sie zur Energiegewinnung genutzt werden können.

Nahrungsergänzungsmittel was wofür? Kraftsport

Der Fokus liegt hier auf der schnellen Energiebereitstellung. Das Training findet meist anaerob, also unter Sauerstoffmangel des Muskelgewebes, statt. Die ATP-Speicher müssen deshalb schnell Energie bereitstellen und wieder entsprechend aufgefüllt werden. Bodybuilder, Gewichtheber und Sportler, die Muskelaufbau zu gesundheitlichen Zwecken ausüben, haben einen erhöhten Eiweißbedarf. Aber auch die Zufuhr der Kohlenhydrate sollte etwas erhöht werden. Der Anteil an Fett ist nicht erhöht. Das ideale Nährstoffverhältnis liegt hier bei 45 – 55 % Kohlenhydraten, 20 – 25 % Proteinen und 20 – 25 % Fetten. Besonders geeignet sind Shakes, Figur-Shape-Drinks und Riegel. Namhafte Hersteller sind Power Bar, Weider Nutrition, Multipower, Peak, BodyShaper und Eder-Health Nutrition.

Nahrungsergänzungsmittel wie sinnvoll im Ausdauersport

Hier haben die Muskeln Belastungen über eine längere Zeit auszuhalten. Das Training findet im aeroben Bereich statt. So greift der Körper zur Energiegewinnung auf die ungeliebten Fettreserven und Glycogenspeicher zurück. Ausdauersportler sollten auf eine kohlenhydratreiche Ernährung, mit moderater Eiweißzufuhr achten. Die Nahrung sollte zudem fettarm sein. Die Nährstoffzufuhr besteht am besten aus 60 % Kohlenhydraten, 24 – 26 % Fetten und 12 – 16 % Proteinen. Ausdauersportarten, wie der Iron Man, mit sehr hoher Belastung lassen den Bedarf an Kohlenhydraten um bis zu 80 % ansteigen. Als ideale Energiequelle eignen sich hier Powerriegel und Power-Drinks, beispielsweise von Xenofit, Weider oder Power Bar.

Nahrungsergänzungsmittel, was hilft beim Spielsport?

Mannschaftssportarten, wie Basketball, Fußball, Eishockey und Handball, erfordern häufige, kurze Sprints. Die Energie muss deshalb schnell zur Verfügung gestellt werden. Der Bedarf an Fetten und Kohlenhydraten ist dann erhöht. Für die Pausen während des Spiels sind deshalb Sportgetränke mit schnell verwertbaren Zuckern eine gute Wahl. So können die Glycogenspeicher wieder aufgefüllt werden. Die Ernährung sollte hier zu 55 % aus Kohlenhydraten, 27 – 33 % aus Fetten und 15 – 18 % aus Eiweißen bestehen. Neben Sportgetränken sind auch Power Riegel und Power Drinks eine gute Möglichkeit, um wieder Energie zu tanken.

Wie funktionieren Nahrungsergänzungsmittel für Kampfsport?

Beim Kampfsport werden Ausdauer, Kraft, Koordination und Schnelligkeit gleichermaßen gefordert. Für die Energiegewinnung werden hauptsächlich die Glycogenspeicher angezapft. Soll Übergewicht abgebaut werden, ist das Verhältnis von 33 % KH, 33 % Eiweiß und 33 % Fett ideal. Möchte man das Gewicht halten, sollte man den Kalorienbedarf mit 30 % Fett, 20 % EW und 50 % KH decken. Bei Wettkämpfen sind Nahrungsergänzungsmittel für eine schnelle Energiegewinnung sinnvoll.

Wo Nahrungsergänzungsmittel kaufen?

Egal welchen Sport man betreibt, die Ernährung entscheidet mit, ob das Training von Erfolg gekrönt wird. Für einen unkomplizierten und bequemen Einkauf von zuhause aus findet man online für jede Bedürfnisse das passende Produkt. Hier sind Sportnahrungsartikel der großen Hersteller, wie Power Bar oder Multipower, zu günstigen Preisen erhältlich. Verwirklichen Sie Ihren Traum von einem gesunden und gut trainierten Körper.

Woran erkennt man qualitativ hochwertige Nahrungsergänzung?

Viele Hersteller werben für eine hohe Qualität, aber nicht immer sind die Produkte auch wirklich hochwertig. Je nach Sportnahrungsprodukt kann man einige Qualitätsmerkmale erkennen. Aminosäuren und BCAA´s sollten im richtigen Mischungsverhältnis stehen. Qualitative BCAA- Präparate bestehen zu je einem Teil aus Valin, Isoleucin und zwei Teilen L-Leucin. Auf allen Produkten sollten die Inhaltsstoffe, auch die verwendeten Zusatzstoffe, aufgelistet werden. Die Verpackung des Sportnahrungsmittels sollte auch eine Dosierungsempfehlung, die Mindestverzehrmenge und die Nährstoffzusammensetzung enthalten. Eine neue EU-Richtlinie schreibt außerdem vor, dass keine Gesundheitsversprechen mehr verwendet werden dürfen. Nahrungsergänzungsmittel müssen mit dem Hinweis, dass sie keine ausgewogene Ernährung ersetzen, gekennzeichnet sein. Bei Vitamin- und Mineralstoffpräparaten, Spezialnahrungen und Creatin-Produkten sollte man unbedingt auf ein reines Produkt zurückgreifen.